Orthopäde. Orthopädie Unfallchirurgie in Gräfelfing  München Orthopäde. Orthopädie Unfallchirurgie in Gräfelfing  München


Yale-Technik


Eine Übersicht über Diagnose, Ablauf, Nachsorge/Reha und Wechsel.


Die
Yale-Technik
ist eine besonders schonende Operationsmethode, um künstliche Hüftgelenke zu implantieren. Wir wenden dieses minimal-invasive Verfahren seit 2003 an und haben in unserer Abteilung bereits mehr als 8000 Hüftprothesen auf diese Art eingesetzt.

Das von
Dr. Jack Irving (Yale-Universität, USA)
entwickelte Operationsver­fahren verwendet zur Implantation einer Hüftprothese 2 kleine Schnitte von ca. 6-8 cm Länge, je an der Vorder- und Rückseite des Hüftgelenkes, wobei die Schnittlänge je nach anatomischen Gegebenheiten variieren kann. Operiert wird über natürlich angelegte Muskellücken. Das heißt: Wir durchtrennen keine Muskelgruppen, die für die Funktion der Hüfte wichtig sind, sondern wir schieben die Muskeln behutsam zur Seite, um das neue Hüftgelenk einzusetzen. Trotzdem muß der Operateur auf eine gute Sicht auf das Operationsgebiet nicht verzichten. Denn die Hautschnitte sind so gewählt, daß man einen perfekten Blick auf das Operationsfeld hat – sowohl auf die Hüftpfanne als auch auf den Oberschenkelschaft. So können wir die Implantate stets sehr präzise einbringen.

Vorteile

Die Yale-Technik hat für den Patienten entscheidende Vorteile: Da nur winzige Schnitte gemacht und keine Muskeln verletzt werden, ist der Patient schneller wieder mobil. Die das Hüftgelenk umgebenden Muskeln sind unmittelbar nach der Operation voll einsatzbereit. Es treten weniger Schmerzen auf und der Blutverlust kann minimiert werden. Bereits am Tag der Operation kann der Patient in der Regel das Bein voll belasten. Am Tag nach der Operation beginnt das Gehen mit dem neuen Gelenk, Gehstützen werden nur zur Verbesserung der Gangsicherheit verwendet.

die Röngenbilder zeigen die Hüfte: Vorher - Planung - Nachher

Yale Hüfte OP vorher Orthopäde. Orthopädie Unfallchirurgie in Gräfelfing  München Yale Hüfte OP Planung Orthopäde. Orthopädie Unfallchirurgie in Gräfelfing  München Yale Hüfte OP nachher Orthopäde. Orthopädie Unfallchirurgie in Gräfelfing  München


Wechseloperationen

In den letzten Jahren verwenden wir die Yale-Technik auch zunehmend bei Hüftprothesen-Wechseloperationen. Es lassen sich auch bei diesen komplexen Operationen die Hüftmuskeln besser schonen, als bei her­kömmlichen Zugängen.

Die Leistungsfähigkeit der Yale-Technik konnte auch in einer vergleichenden Ganganalysestudie (pdf Download) gezeigt werden.
Zum Ablauf einer Endoprothesenoperation klicken Sie bitte hier.
Siehe auch: Wikipedia-Wikilink